CDU-Fraktion Kassel sagt Karnevalstermine ab

Dr. Michael von Rüden

Dr. Michael von Rüden

Wegen der schrecklichen Bluttat in Hanau sagt die CDU-Fraktion Kassel sämtliche Karnevalstermine ab. „Aus Pietätsgründen sind wir nicht in der Lage, an karnevalistischen Veranstaltungen teilzunehmen und Büttenreden zu halten“, erklärte der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Dr. Michael von Rüden. Dies betreffe auch die närrische Stadtverordnetenversammlung am 23.02.2020. Als christliche Partei ist die CDU tief erschüttert über das unfassbare Verbrechen in Hanau. Das tief empfundene Mitgefühl und die Anteilnahme mit den Opfern und ihren Angehörigen und Freunden lasse für die CDU derzeit keine karnevalistischen Aktivitäten zu. Dies werde auch durch die Staatstrauer deutlich. Auch die Vorsitzende der Kasseler CDU, Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann, habe alle Karnevalsaktivitäten abgesagt.

Print Friendly, PDF & Email